Herzlichen Dank für den Besuch auf meinem Blog!

Thanks for visiting my blog and
thank you for reading and commenting my blog.


Ich danke allen ganz herzlich, die einen Kommentar hinterlassen haben.

Ich versuche mit meinen Fotos den Eindruck,
das was mich fasziniert,
erfreut,
meine Aufmerksamkeit erweckt,
die Schönheit oder die Besonderheit aufzeigt,
das Typische oder die Ausnahme erkennen lässt,
darzustellen.

Samstag, 23. Juli 2011

Le Mont-St-Michel, Normandie

Le Mont-Saint-Michel ist eine Gemeinde mit 41 Einwohnern (Stand 1. Januar 2007) im Département Manche (Region Basse-Normandie), die 708 gegründet wurde. Sie liegt auf der felsigen Insel Mont Saint-Michel im Ärmelkanal an der Mündung des Couesnon etwa einen Kilometer vor der Küste im Wattenmeer der Normandie, nahe Avranches und der Grenze zur Bretagne.

Die ohne Bauten rund 46 Meter hohe Insel ist berühmt für das auf ihr erbaute Abtei Mont-Saint-Michel. Dieses Benediktinerkloster dominiert die nur ca. 55.000 m² (Umfang ca. 830 m) große Insel und ist eines der besten Beispiele für französische normannische Architektur (Beginn um 1022) und für eine befestigte Abtei.

Wir sind früh gestartet, in der Hoffnung, dass noch nicht so viele Touristen unterwegs sind. So war es dann auch. Wir konnten nahe am Mont-St-Michel parkieren.



Das Warnschild: Vor der Flut

Wir konnten mit dem Hund gut durch die engen Gassen spazieren,



dafür waren die Geschäfte noch geschlossen.



Im Kloster leben und arbeiten noch heute etwa ein Dutzend Benediktinermönche, und der Mont hat sich wieder zu einer großen Touristenattraktion und auch erneut – noch in geringem, aber wachsenden Umfang – zu einem Pilgerort entwickelt, unter anderem im Zusammenhang mit dem Jakobsweg. Er wird jährlich von etwa 3,5 Millionen Menschen besucht. Der Berg und seine Bucht gehören seit 1979 dem Weltkulturerbe der UNESCO an. Außerdem wird er auch seit 1998 als Teil des Welterbes Jakobsweg in Frankreich aufgeführt.














Es hat mir definitiv zu viele Menschen und ich habe das Meiste gesehen, ausser das Kloster, weil dort Hunde nicht erlaubt sind.




Der gleiche Ort, oben um 9.30 Uhr mit viel Wasser und wenig Touristen und unten um 12.00 Uhr mit wenig Wasser, dafür viele Touristen ;-)


Bild oben, um 8.30 Uhr, die Flut war vor einer Stunde und (Bild unten) um 12.45 Uhr, es ist noch nicht Ebbe, aber man sieht den Unterschied.


Die alte Windmühle "Moulin de Moidrey"

Von der Mühle aus sieht man den Mont-St-Michel noch gut.



Fragt mich nicht, wie viele Sonnenuntergangsbilder ich fotografiert habe :-)

Kommentare:

  1. The Mont Saint Michel is one of my favourite sites in Normandy...it used to be in Brittany until the little river that separates the two counties was deflected!
    I have never been able to take photos without 1000 of people on them as it is such a popular place. How did you manage to avoid the crowds?
    Thanks for these nice photos Angela. DeeBee x

    AntwortenLöschen
  2. Das waren damals noch Meisterwerke der Baukunst......um 12 Uhr sieht es aus wie auf der chinesischen Mauer....Wir stehen im Urlaub immer zeitig auf und machen uns auf den Weg.....die vielen Menschen mag ich auch nicht, und dann noch irgendwo anstellen und drängeln schon gar nicht...es ist auch alles viel schöner, wenn man sich in aller Ruhe umschauen kann.....vor allen Dingen werden morgens die Fotos nicht von fremden Menschen, die mit aufs Bild wollen, verdorben.....die Sonnenuntergänge sind wie immer fantastisch...
    LG: Karin

    AntwortenLöschen
  3. Byłam tam w maju ubiegłego roku. Jest to urocze, niesamowite i piękne miejsce. Twoje zdjęcia pozwoliły mi przypomnieć sobie jego czar. Zdjęcie z makami i Mont Saint Michel dla mnie jest dla mnie piękne.Pozdrawiam ciepło

    AntwortenLöschen
  4. ...ach waren das schöne Bilder eines meiner Traumziele, aber man kann ja nie alles sehen auf der Welt, werde aber gern deinen Blog verfolgen, da es sich so gut anfühlt, hier zu lesen...

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  5. Danke liebe Geli
    Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und danke dir für den netten Kommentar.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG, Angela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angela,

    sehr beeindruckende Fotoserie. Danke, auch herzlichen Dank für Deine immer so wundervollen Rezensionen zu meinen Werklein...

    Ganz liebe Grüsse

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela
    Obwohl ich ja erst vom Urlaub nach Hause gekommen bin, kommt beim Anblick Deiner tollen Bilder bereits wieder Ferienstimmung auf. Wunderschön!
    Herzlichst grüsst Dich
    Yvonne

    AntwortenLöschen